Vortrag 7 "Kommunikation als zentrales Thema der Schul- und Unterrichtsentwicklung"

Vortragende:

Prof. Dr. Christoph Perleth (Universität Rostock, TP 1&2)

Prof. Dr. Carmen Spiegel (PH Karlsruhe, TP 17)

Dr. Daniela Hoese (Universität Rostock, TP 1&2)

Jeannine Schumann (Regine-Hildebrandt-Gesamtschule Birkenwerder)

Kathrin Voigt (Regine-Hildebrandt-Gesamtschule Birkenwerder)

 

Abstract:

Kommunikation als zentrales Thema der Schul- und Unterrichtsentwicklung

Dass Kommunikation ein zentraler Gegenstand der Forschung zum Deutschunterricht ist, liegt auf der Hand. So steht Kommunikation auch im Mittelpunkt des LemaS Teilprojekts 17 „Adaptive Formate sprachlich-literarischer Förderung: sprachlich-rhetorische Kommunikation/Argumentation“. Aber auch in den LemaS-Teilprojekten 1&2 „Schulentwicklung und Netzwerkbildung“ zeigt sich sehr schnell in der praktischen Arbeit, dass eine konstruktive und gelingende Kommunikation auf den unterschiedlichsten Ebenen eine Grundvoraussetzung für Schulentwicklung darstellt. Einen besonderen Wert auf die Förderung der Kommunikation der Schüler*innen legt die Regine-Hildebrandt-Gesamtschule Birkenwerder (Brandenburg), in der Schüler*innen der ## Klassenstufe in ein Kommunikationstraining einbezogen werden. In dem Vortrag werden theoretischen Grundlagen der Kommunikation nur insoweit behandelt, als sie für die präsentierten praktischen Beispiele aus Schulentwicklung, Gesprächsdidaktik, Unterricht und Schulleben von Relevanz sind. Im Mittelpunkt stehen die praktischen Beispiele, anhand derer auch deutlich werden soll, wie Wissenschaft und Praxis eng zusammenwirken können, um dem Ideal einer begabungsfreundlichen Schule ein Stück näher zu kommen.