Kristina Reiss

Reiss Kristina

Personenbeschreibung:

Prof. Dr. Kristina Reiss studierte an der Universität Heidelberg, und promovierte dort mit einem Thema aus der Reinen Mathematik. Professuren führten sie u. a. nach Oldenburg, Augsburg und München. Dort war sie zunächst an der LMU tätig und hatte dann von 2009 bis 2021 an der Technischen Universität München den Heinz-Nixdorf-Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik inne. Von 2015 bis 2021 leitete sie die PISA-Studien in Deutschland. Sie ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, Mitglied im Kuratorium des Deutschen Museums und Sprecherin des Arbeitskreises „Bildung“ bei acatech, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften.

Abstract:

Das M in MINT: Wie der Mathematikunterricht zu einer nachhaltigen Bildung beitragen kann

Es sind nicht nur technische Entwicklungen, für deren Verständnis die Mathematik eine essentielle Grundlage ist. Die letzten Monate, die ganz im Zeichen einer Pandemie standen, haben deutlich gemacht, wie sehr ein solides mathematisches Wissen für die Einordnung von Fakten und für begründete Entscheidungen in ganz unterschiedlichen Bereichen notwendig ist. Bereitet der Mathematikunterricht darauf ausreichend vor? Werden die Inhalte so aufbereitet, dass Schülerinnen und Schüler sinnhaft und anwendungsorientiert lernen können? Und wie kann der Mathematikunterricht zu einer nachhaltigen Bildung beitragen? Diese Fragen sollen im Vortrag angesprochen und diskutiert werden. Es wird aufgezeigt, welche spezifischen Probleme mit den genannten Fragen in Bezug auf das Fach verbunden sind. Anhand von Beispielen sollen Lösungsansätze aufgezeigt werden, bei denen auch die individuelle Förderung eine zentrale Rolle spielt.