Weigand Foto

Prof. Dr. Gabriele Weigand
Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Vortragstitel
Potenzial- und Performanzförderung für alle Kinder und Jugendlichen – eine Frage der Bildungsgerechtigkeit!?

Vortragszeit
Donnerstag, den 20.09.2018, von 11:45 bis 12:45 Uhr

Vortragsort
Raum Schloss Aula

Abstract

Aus allgemeinpädagogischer Perspektive und ausgehend von einem personalen Menschenbild geht es erstens um die Frage von Bildungsgerechtigkeit im Kontext von Begabungs- und Begabtenförderung, zweitens um den Zusammenhang von Begabung, Potenzial, Performanz und Leistung, drittens um begünstigende Förderfaktoren sowie viertens um die Rolle der Persönlichkeitsbildung.

Zur Person

Prof. Dr. Gabriele Weigand ist Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Von 2009 bis 2015 war sie Prorektorin für Forschung und Entwicklung an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und Leiterin der Graduiertenakademie der PHs in Baden-Württemberg. Sie absolvierte mehrere Gastprofessuren und Forschungsaufenthalte in Frankreich, den USA, Australien, an asiatischen und südamerikanischen Universitäten. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Personale Pädagogik, Schulentwicklungs- und Schulbegleitungsforschung, Begabungsforschung, Biografieforschung, Institutionelle und Interkulturelle Pädagogik. Sie war mehrere Jahre als Lehrerin in Gymnasien, in der Lehrerfortbildung und in der Schulleitung tätig, wirkte beim Aufbau eines Modellversuchs für hochbegabte Schülerinnen und Schülern mit und leitet in Kooperation mit Österreich (TIBI) und der Schweiz (FHNW) das Weiterbildungsinstitut eVOCATIOn . Seit 2018 ist die Verbundkoordinatorin des BMBF-geförderten Forschungsverbunds „Leistung macht Schule“ (LemaS).