foto terhart kleiner

Prof. Dr. Ewald Terhart
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Vortragstitel
Heterogenität und Inklusion als Impulse für die Lehrer*innenbildung. Erfahrungen und Beispiele aus dem Projekt zur Qualitätsoffensive Lehrerbildung der Universität Münster

Vortragszeit
Samstag, den 22.09.2018, von 11:45 bis 12:45 Uhr

Vortragsort
Raum S1

Abstract

Erfahrungen und Beispiele aus dem Projekt zur Qualitätsoffensive Lehrerbildung der Universität Münster Heterogenität und Inklusion sind aktuelle Themen der Lehrer*innenbildung, die im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung an der WWU Münster systematisch in den Fachdidaktiken und den Bildungswissenschaften bearbeitet werden. Im Vortrag werden erste empirische Ergebnisse des Programms vorgestellt und Einblicke in innovative Lehrformate eröffnet.

Zur Person

Ewald Terhart ist seit 2002 Professor für Schulpädagogk und Allgemeine Didaktik am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Münster. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind Allgemeine Didaktik, Lehrerberuf und Lehrerbildung. Hierzu hat er Forschungsprojekte durchgeführt und zahlreiche Veröffentlichungen vorgelegt. Darüber hinaus hat er in vielen Beratungsgremien zu Fragen der Reform der Lehrerbildung u.ä. mitgewirkt. Zum 1. August 2018 ist er in den Ruhestand getreten.