04 Perleth outtake 8475

Prof. Dr. Christoph Perleth
Universität Rostock

Vortragstitel
Inklusion und Begabungsförderung. Möglichkeiten und Grenzen, empirische Befunde und Folgerungen

Vortragszeit
Donnerstag, den 20.09.2018, von 11:45 bis 12:45 Uhr

Vortragsort
Raum H3

Abstract

In der Inklusionsdebatte spielte bisher die Förderung (hoch-)begabter Kinder und Jugendlicher eine eher randständige Rolle. Einstellungen, ungeprüfte Behauptungen und Mythen ersetzten vielfach die empirische Prüfung der Effekte inklusiver Beschulung. In dem Beitrag werden Befunde einschlägiger empirischer Studien aus dem deutschsprachigen Raum referiert, aus denen Möglichkeiten und Grenzen inklusiver und separierender Beschulung (hoch-)begabter Kinder und Jugendlicher sichtbar werden. Die Befunde werden auch unter Berücksichtigung der Schulentwicklungs- und Unterrichtsprojekte des Forschungsverbundes „Leistung macht Schule“ diskutiert.

Zur Person

Prof. Dr. Christoph Perleth ist Lehrstuhlinhaber für Pädagogische und Heilpädagogische Psychologie am Institut für Pädagogische Psychologie ”Rosa und David Katz” der Universität Rostock. Seine Arbeitsgebiete sind Hochbegabung, Intelligenz, psychologische Diagnostik (inkl. Testentwicklung) und Beratung sowie die Evaluation von Förder- und Weiterbildungsmaßnahmen.