stabpr portrait ertl

Prof. Dr. Hubert Ertl
Bundesinstitut für Berufsbildung Bonn

Vortragstitel
Fördern und fordern:
Bildungsgerechtigkeit vor dem Hintergrund der „Passungsproblematik“ in der beruflichen Bildung


Vortragszeit
Donnerstag, den 20.09.2018 von 10:30 bis 11:30 Uhr

Abstract

Die berufliche Bildung in Deutschland ist in den letzten Jahren verstärkt dadurch gekennzeichnet, dass einerseits immer mehr angebotene Ausbildungsstellen offen bleiben, andererseits aber eine hohe Zahl von Ausbildungsbewerbern keinen betrieblichen Ausbildungsplatz findet. Der Vortrag reflektiert diese Passungsprobleme im Zusammenhang mit Fragen der Bildungsgerechtigkeit und der Attraktivität verschiedener Bildungssektoren.

Zur Person

Prof. Dr. Hubert Ertl, ist seit dem 1. September 2017 Forschungsdirektor und Ständiger Vertreter des Präsidenten im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Er ist zudem Professor für Berufsbildungsforschung an der Universität in Paderborn. Prof. Ertl war bis zu seiner Berufung ans BIBB seit 2004 als Associate Professor of Higher Education im Department of Education an der University of Oxford tätig. Seit 2010 ist er zudem Senior Research Fellow of SKOPE (Centre on Skills, Knowledge and Organisational Perfomance, University of Oxford) und Herausgeber der Zeitschrift Research in Comparative and International Education. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der international-vergleichenden Erziehungswissenschaft und den Übergängen zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung.