Benölkenweb

Prof. Dr. Ralf Benölken
Bergische Universität Wuppertal

Vortragstitel
Mathematische Begabungen im Fokus intersektionaler Forschung – Überlegungen ausgehend
von der Diversitätsfacette Geschlecht im Kontext von Mathematik


Vortragszeit
Donnerstag, den 20.09.2018, von 10:30 bis 11:30 Uhr

Abstract

Inklusionspädagogische Ansätze postulieren oft eine Reduktion von Kategorisierungen wie „mathematisch begabt“. Zugleich wendet sich die Forschung auch und gerade in jüngster Zeit verstärkt und unabhängig von bestimmten Disziplinen dem Komplex „Begabung“ zu. Exemplarisch sei diesbezüglich das aktuelle und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt „Leistung macht Schule“ erwähnt, das interdisziplinär und -universitär organisiert ist und in das ein Verbund von etwa 300 Schulen unmittelbar eingebunden ist. Widersprechen sich die beiden genannten Strömungen? Passen sie überhaupt zusammen bzw. wie können sie zusammenpassen? Diese und ähnliche Fragen werden den Schwerpunkt der Erörterungen des Vortrags bilden. Als Exemplarisierungsanker wird insbesondere „Geschlecht“ im Kontext mathematischer Begabungen als Facette von Diversität, also eine quasi „doppelte Kategorisierung“, dienen – den Hintergrund bilden hier spezielle Untersuchungen, die auf die Suche nach Erklärungsansätzen gerichtet sind, welche ein häufig zu beobachtendes Phänomen aufzuklären suchen: Bei Mädchen werden hohe mathematische Potenziale in der Regel seltener erkannt als bei Jungen, wie Teilnehmendenstatistiken aus einschlägigen Förderprojekten und -wettbewerben dokumentieren. Dies widerspricht jedoch einem Konsens der Begabungsforschung, wonach Potenziale unabhängig von der Kategorie Geschlecht zu sehen sind.

Zur Person

Prof. Dr. Ralf Benölken ist Mathematikdidaktiker an der Bergischen Universität Wuppertal. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören mathematische Begabungen (und hier insbesondere die differenzierte Diagnostik und Förderung von Mädchen), Rechenprobleme sowie Konzepte zu gelingendem inklusiven Mathematikunterricht.