Stephanie Ohlberger
Universität Bielefeld, Biologiedidaktik


Wissenschaftlicher Vortrag
Welche Schülertypen profitieren von bilingualen Modulen im Biologieunterricht?

Vortragszeit
Freitag, den 21.09.2018, von 17:30 bis 18:00 Uhr

Vortragsort
Raum S 1

Abstract

Schüler, die sich bewusst für bilingualen Unterricht entscheiden, sind oft hochmotiviert und an der Fremdsprache interessiert. Werden jedoch bilinguale Module in einzelnen Kursen durchgeführt, so ist eine deutlich vielfältigere Gruppe von dieser Maßnahme betroffen. In der laufenden Studie wird untersucht, welche Schülertypen von bilingualen Modulen profitieren und wie dieses Konzept zu einem Nutzen für alle Schüler führen kann. Dazu wurden zwei Module zu den Themen Enzymatik und Stoffwechselphysiologie in der EF entwickelt und mit 11 Kursen durchgeführt. Im Pre-Post-Design wurde mit Fragebögen erhoben, wie sich die motivationalen Einstellungen der Schüler zu Biologie- und Englisch(unterricht) durch die bilinguale Intervention veränderten.

Zur Person
Stephanie Ohlberger hat an der Universität Bielefeld Biologie und Englisch für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen studiert. Momentan ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Biologiedidaktik beschäftigt und forscht im Projekt "bi(o)lingual" zum Thema bilingualer Biologieunterricht.