Stephan Schwanke
Konrad-Adenauer-Gymnasium Langenfeld


Praxisorientierter Vortrag
KELS - ein Begabtenförderprojekt am Konrad-Adenauer Gymnasium Langenfeld

Vortragszeit
Freitag, den 21.09.2018, von 17:15 bis 18:00 Uhr

Vortragsort
Raum VSH 06

Abstract

Im KELS-Programm werden die Ressourcen des Bildungsumfeldes einer Schülerin bzw. eines Schülers intensiver miteinander vernetzt. Dieser Zusammenschluss der einzelnen Bereiche (Kind, Eltern, Lehrer, Stadt) bildet den Grundgedanken des Programms. Es soll dazu dienen, (hoch)begabte Schülerinnen und Schüler, die ihr kognitives Potenzial nicht in positive schulische Leistungen umsetzen können (Underachiever), in der Umsetzung des individuellen Leistungspotentials in persönlich definierten Leistungszielen zu unterstützen.

Zur Person

Stephan Schwanke ist Lehrer am Konrad-Adenauer-Gymnasium Langenfeld. Er verfügt über das ECHA-Diplom und engagiert sich seit 2013 in der schulischen Begabtenförderung. Seit 2017 ist Herr Schwanke Mitglied des wissenschaftlichen Begleitteams des Landeskompetenzzentrums für individuelle Förderung (LiF) der Universität Münster.