Dr. Julia Schiefer
Hector-Institut für empirische Bildungsforschung


Workshop
Nachdenken über Naturwissenschaften - Förderung des Wissenschaftsverständnisses durch ein Enrichment-Programm für Grundschulkinder


Vortragszeit
Donnerstag, den 20.09.2018, von 16:30 bis 18:00 Uhr

Vortragsort
Raum SP 4 106

Abstract

Im naturwissenschaftlichen Unterricht spielt neben der Vermittlung von Fachwissen die Förderung eines angemessenen Wissenschaftsverständnisses eine entscheidende Rolle. In dem Workshop werden zunächst Grundlagen zur Förderung des Wissenschaftsverständnisses sowie die Konzeption eines Enrichment-Programms für besonders begabte und hochbegabte Grundschulkinder vorgestellt. Das Programm wurde im Zuge der wissenschaftlichen Begleitung der Hector-Kinderakademien am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung der Universität Tübingen entwickelt und hinsichtlich seiner Wirksamkeit geprüft. Durch die Durchführung einer Unterrichtseinheit aus dem Programm zum Thema „Naturwissenschaftliche Erkenntnisgewinnung – Versuche mit der Blackbox“ bekommen die Teilnehmer/innen zudem einen praktischen Einblick in das Förderprogramm.

Zur Person

Dr. Julia Schiefer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung der Universität Tübingen und arbeitet im Projekt der wissenschaftlichen Begleitung der Hector Kinderakademien. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der (Hoch)Begabtenförderung sowie der Entwicklung, Erfassung und Förderung des Wissenschaftsverständnisses im Grundschulalter.