Christian Herbig
Universität Leipzig - Institut für Bildungswissenschaften


Wissenschaftlicher Vortrag
Individuell fördern am Gymnasium: Das Handlungsmodell der Personalisierung als allgemein (schul-)pädagogischer Orientierungsrahmen


Vortragszeit
Donnerstag, den 20.09.2018, von 14:15 bis 14:45 Uhr

Vortragsort
Raum S9

Abstract

Vom Streaming-Dienst bis zum Kaffee: In unserem Alltag gibt es immer mehr Angebote, um auf die Vielfalt an individuellen Bedürfnissen und Voraussetzungen personalisiert einzugehen. In Schule und Unterricht – insbesondere am Gymnasium – sind vergleichbare Ansätze bisher kaum zu finden. Im Beitrag wird gefragt, wie individuell fördernde Lehr-Lern-Settings gestaltet werden können, um die Begabungen aller Schüler_innen zu fördern und deren Lernvoraussetzungen bzw. Entwicklungsbedürfnissen gerecht zu werden. Hierfür wurde das Handlungsmodell der Personalisierung entwickelt. Aktuell wird es in einer mehrstufigen Delphi-Studie weiter exploriert, qualifiziert und ausdifferenziert, um abschließend Impulse für pädagogisches Handeln abzuleiten.

Zur Person

Christian Herbig ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik der Universität Leipzig. Sein Arbeitsgebiet umfasst bildungswissenschaftliche Module und den Masterstudiengang „Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung“. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen der Umgang mit Vielfalt, individuelle Begabungsförderung und Inklusion am Gymnasium sowie Lehrer_innenbildung.