Foto Hanna Dumont

Dr. Hanna Dumont
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)

Vortragstitel
Individuelle Förderung und adaptiver Unterricht

Vortragszeit
Samstag, den 22.09.2018, von 11:45 bis 12:45 Uhr

Vortragsort
Raum S9

Abstract

Im Rahmen der Diskussion um den adäquaten Umgang mit Heterogenität im Schulkontext wird zunehmend die „individuelle Förderung“ von Schülerinnen und Schülern gefordert. Dabei lässt sich jedoch feststellen, dass es kein einheitliches Verständnis des Begriffs und damit sehr unterschiedliche Vorstellungen darüber gibt, wie die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern erreicht werden soll. Der Vortrag betrachtet den in Politik und Praxis populären Begriff der individuellen Förderung aus Perspektive der Bildungsforschung. Dazu werden verwandte Konzepte und Erkenntnisse aus der kognitiven Lehr-Lern-Forschung und der Unterrichtsforschung vorgestellt. Darauf aufbauend wird vorgeschlagen, individuelle Förderung im Sinne des adaptiven Unterrichts, d.h. einer tiefgreifenden Gesamtunterrichtsstrategie zu verstehen, bei der die Lehrkraft den einzelnen Schülerinnen und Schülern ein an ihre spezifischen Lernvoraussetzungen angepasstes Lernangebot macht und das Ziel einer kontinuierlich zunehmenden Verantwortungsübernahme der Schülerinnen und Schüler für ihren eigenen Lernprozess verfolgt. Abschließend werden Implikationen dieser Konzeption für die Schulpraxis und die Bildungsforschung diskutiert.

Zur Person

Dr. Hanna Dumont ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) und Jacobs Foundation Research Fellow. Von 2008-2018 war sie External Consultant beim Centre for Educational Research and Innovation (CERI) der OECD und ist Mitherausgeberin der OECD-Publikation „The Nature of Learning – Die Natur des Lernens: Forschungsergebnisse für die Praxis“. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören soziale Disparitäten im Bildungssystem, Konsequenzen von Leistungsgruppierungen, elterliches Engagement, individuelle Förderung und adaptiver Unterricht.